Alte Bauernhäuser aus dem Bayerischen Wald

Direkt neben dem Dreiburgensee im „DreiburgenLand“ im Unteren Bayerischen Wald, nahe dem Ort Tittling, befindet sich das Museumsdorf Bayerischer Wald. In den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts um eine Mühle herum entstanden, ist es heute ein Heimatmuseum im Dorf, ein Freilichtmuseum.

Der Eselstall im Museumsdorf

Der Eselstall im Museumsdorf

Der Unternehmer Georg Höltl, Begründer der Rotel Tours restaurierte 1974 die schon erwähnte alte Mühle und setzt damit den Grundstein für das Projekt Museumsdorf. Nach und nach wurden ihm immer mehr Gebäude angeboten, die eigentlich für den Verfall oder Abriss bestimmt waren, bei über 200 Objekten entschloss man sich für den Ab- und den folgenden Wiederaufbau im Museumsdorf Bayerischer Wald. Übrigens findet ihr ein weiteres Bauernmuseum, das Freilichtmuseum Finsterau in der Nähe von Mauth.

Das Mühlrad der Rotbaummühle aus dem Jahre 1430

Das Mühlrad der Rotbaummühle aus dem Jahre 1430

Heute findet man auf dem Gelände ca. 150 verschiedene Bauernhausmodelle und Typen. Kapellen, Ställe und Backofen, alles ist vertreten und bietet einen Überblick über die früheren Ortsstrukturen im Bayerischen Wald.

Gasthaus Mühlhiasl die noch heute bewirtschaftet ist

Gasthaus Mühlhiasl die noch heute bewirtschaftet ist

Jedes der Bauernhäuser wurde in mühevolle Handarbeit abgetragen und dann wieder aufgebaut. Nur so war es möglich den Besuchern heute das bäuerliche Leben und die oft damit verbundenen häusliche Enge lebendig zu erzählen.

Blick ins Dorf

Blick ins Dorf

Verschiedene Veranstaltungen wie der Mühlentag mit Mahl- und Hammerschmiedevorführungen, backen, töpfern oder Stoffe bedrucken lassen das Dorf lebendig werden. Aber auch Feste, Maiandachten und Events der heutigen Zeit mit Kabaret, Musik und Auführungen haben im Museumsdorf ebenso einen Platz gefunden, wie auch die Befriedigung des leiblichen Wohls im Gasthaus Mühlhiasl. Interessierte können sich aktuell bei der Webseite des Museumsdorfs informieren.

Den historischen Leichenwagen hatten wir fast in einem der Nebengebäude übersehen

Den historischen Leichenwagen hatten wir fast in einem der Nebengebäude übersehen

Im Jahre 2007 entstanden Aufnahmen zum Film „Räuber Kneißl“ unter der Regie vom Marcus Rosenmüller im Museumsdorf. Der 90 minütige Film wurde 2008 im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt.

Im " Napoleonshäusl" finden sich wissenschaftlich belegt Einschüsse der Soldaten Napoleons aus dem Jahre 1812

Im “ Napoleonshäusl“ finden sich wissenschaftlich belegt Einschüsse der Soldaten Napoleons aus dem Jahre 1812

Und natürlich gibts auch spezielle Begebenheiten zu erzählen, wie folgende aus dem  Jahre 1812, damals zogen Soldaten Napoleons auf dem Weg nach Russland an einem Nebengebäude diese Bauernhauses vorbei und hielten ihre Schiessübungen auf der hölzernen Hauswand ab. Wissenschaftlich konnte die Bleikugel später dieser Zeit zugeordnet eindeutig zugeordnet werden.

Innenansicht der Dorfkirche

Innenansicht der Dorfkirche

Sehr schmuckvoll bemalte Holzkapelle

Wahlfahrtskirchlein Maria vom Gutem Rat aus dem Jahr 1828

Das Museumsdorf hat viele bäuerliche Schönheiten zu bieten, darunter eine alte Holz-Kegelbahn, errichtet 1864, die man auch heute noch benutzen kann.

Die alte Holzkegelbahn kann man heute noch als Besucher nutzen

Die alte Holzkegelbahn kann man heute noch als Besucher nutzen

Sie befindet sich direkt neben dem Gasthaus, nach dem Waldprophet Mühlhiasl benannt. Und ebenfalls nebenan trifft man auf die Glashütte, in der ca. 1000Leute bei Veranstaltungen Platz finden.

In einigen der Bauernhäuser befinden sich  Ausstellungen, z.Bsp. mit umfangreichem Utensilien der Imkerei und mit aufwändig gefertigter religiöse Volkskunst.

Wir haben fast den ganzen Tag im Museumsdorf Bayerischer Wald verbracht und fanden es einen sehr lohnenden Ausflug, vor allem bei dem sonnigen Wetter natürlich.

Anfahrt zum Museumsdorf.

Mit dem Auto über die A3 Regensburg-Deggendorf-Passau an der Ausfahrt Aicha vorm Wald immer der Beschilderung “ Museumsdorf Bayerischer Wald“ folgen. Von Passau die B85 bis Tittling nehmen.

In der Nähe:

Der Wackelstein

Der Dreiburgensee (direkt gegenüber) ist ein Badesee

 

 

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.