Aussichtsturm Kadernberg-Schönberg

An den heißen Tagen im Sommer ist man desöfteren versucht, so gar nichts zu tun und am Ende des Tages hat man dann irgendwie ein schlechtes Gewissen. Gefällt einem das nicht, gibts auf jeden Fall die Möglichkeit eines kurzen Spaziergangs oder einer kleinen Wanderung, an dessen Ende man sich auch noch belohnen kann mit einer guten Brotzeit, einem Eis oder kühlen Getränken und nicht zu vergessen das gute Gewissen.

Turm Schönberg

Der Aussichtsturm am Kadernberg bei Scönberg

So eine kleine Tour haben wir an dem vergangenen heißen Wochenende gemacht, ein kleiner Tipp von der Yvonne.-)) Wir wollten den Aussichtsturm am Kadernberg in der Gemeinde Schönberg bei Grafenau besuchen. Der Turm aus Holz trohnt über dem Markt Schönberg und bietet einen wahrhaft weiten Ausblick.  Man erreicht den Turm zu Fuss vom Ort Schönberg aus über den sogenannten Kreuzweg.

Hinweisschild Kadernberg

Wanderschild am Kadernberg

Der Weg ist gesäumt von 14 Kreuzwegstation aus Granit  und einer Kapelle, der Christopheruskapelle. Allerdings ist der Wanderweg 11 manchmal eher ein Steig und kräftig ansteigend. Aber er ist mit 1km recht kurz und führt etwa von der Ortsmitte  aus zum Aussichtsturm. Der Turm steht auf 700-800m Höhe und oben angekommen war unser erster Weg -natürlich bei diesem Wetter- die Terasse des Turmstüberls und die Aussicht auf eine Brotzeit und etwas zu Trinken. Die Terrasse ist überdacht und windgeschützt. Direkt daneben befindet sich auch gleich der Bereich des Naturhochseilparks, und damit bietet sich einem auch der Anblick von einem abenteuerlustigen Völkchen, das sich hier auf das „Hochseil“ wagt. Zum Essen gibts warme und kalte Brotzeiten, alle benötigten Waren kommen dabei direkt aus Schönberg oder aus der Region, darauf legt das Wirtspaar Wert.

Weitsicht am Kadernberg

Der Weitblick bei schönem Wetter ist beeindruckend

Und wer noch Platz hat, darf sich noch selbstgemachten Kuchen genehmigen. Geöffnet ist das Turmstüberl ausgenommen Montag und Dienstag die ganze Woche, im Sommer ab 10.00h und im Winter ab 11.00h. So gestärkt, gings über 120Stufen an liebevoll dekorierten Ecken vorbei nach oben zum Aussichtspunkt des Turmes, der sich ca. 40m über dem Boden befindet. Für Gäste des Turmstüberls ist der Eintritt frei, ansonsten kostet der Aufstieg 1Euro für Erwachsene und 50Cent für Kinder. Die Ausichtsplattform ist nicht nach oben offen, sondern überdacht. Auf einer Tafel werden die Berge, die man sieht benannt. Die Aussicht über den  Bayerischen Wald ist fantastisch und man kann sich unschwer vorstellen, hier bis in die Alpen zu sehen. Wieder unten angekommen, sieht man auch, dass eine Seite des Turms eine Kletterwand ist. Ob diese benutzt werden kann, wissen wir nicht. Aber man kann sich ja auch auf den Naturhochseilpark nebenan wagen.

Turm mit Wiese

Blick von Schönberg zum Aussichtsturm

Für eine kurze Wanderung ist die Tour zum Aussichtsturm auf dem Kadernberg super geeignet. Wie wir später noch gesehen haben, kann man auch mit dem Auto recht weit heran fahren. Vom einem großen Parkplatz aus geht man an einer Schranke vorbei einen Forstweg ca. 150m ansteigend hoch zum Turm. Gehandicapte können auch bis zum Turm fahren. Der Aussichtsturm Kadernberg und der Naturhochseilpark sind im Ort gut ausgeschildert, der Parkplatz ist also auch gut zu finden. Für uns war der Ausflug genau das Richtige, kurzer Weg, gemütliche Einkehr und einen tollen Blick über den Bayerischen Wald.

 

Hier noch ein kurzer Videoclip vom Aussichtsturm:

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.