Domazlice-Taus-Ausflugsziel in Tschechien

Westböhmen-  das Grenzgebiet in Tschechien/Böhmerwald

Eine schöne kleine Stadt im Grenzgebiet CZ/Deutschland ist Taus (deutsch) oder Domazlice (tschechisch).  Die Stadt mit etwa 11.000 Einwohnern liegt nur etwa 10 km vom Grenzübergang Furth im Wald weg. Gegenüber dem Gebiet direkt hinter der Grenze mit Spielcasinos und einigen Rotlichlokalen ist es in Taus beschaulich und typisch tschechisch. Die Stadt lädt zu einem kleinen Stadtbummel ein und dort findet man auch die Kolatschen. Wir besuchen ab und an das Stoffgeschäft unterhalb des Torbogens und finden eine riesige Auswahl mit vielen hunderten an verschiedenen Stoffen und auch zum Teil bunten, ungewöhnlichen Mustern.

Stadttor Domazlice

Stadttor in Domazlice-Taus

Auf der Fahrt nach Taus kommen wir durch ein paar kleinere Dörfchen mit schönen Namen wie Babylon. Vor Babylon auf der linken Seite findet man diese typischen, dreieckigen Ferienhäuser. Dort konnten vor dem Mauerfall ehemalige DDR-Bürger ihre Ferien verbringen. Relikte aus der Vergangenheit. Gleich hinter Babylon fahren wir vorbei an einem grossen Freizeitsee, der im Sommer zum Baden einlädt und viel besucht ist. Hier kann man noch ein altes, hölzernes Badehaus sehen. Das ist immer wieder ein toller Blickfang. Schön das man das alte Haus und seine Nebengebäude noch erhalten und renoviert hat.

Kommt man nach Taus, fährt man vorbei an alten Gebäuden im typischen „Ostblock“ Baustil und modernen Neubauten. Eine schöne Mischung die sich von Jahr zu Jahr immer mehr in Richtung Moderne verändert. Die grosse Grenzstadt Kaserne hat sich in den letzten Jahren schön herausgeputzt. Früher hat man dort wohl die Grenzsoldaten im kalten Krieg stationiert. Wir parken immer auf einen der ausgeschilderten Parkplätze in der Innenstadt. Dort gibt es Parkwächter und man kann für wenig Geld sicher parken. Ein Euro reicht für einen Stadtbummel oft aus. Sicher deshalb weil ich kein Tschechisch lkann und die Strassenschilder nicht verstehe.

Welche Währung?

Immer wieder höre ich von Freunden die Sorge, dass man doch nicht nach Tschechien fahren kann. Das ist zu gefährlich, unsicher und man braucht noch Devisen. Oh je Oh je, da müssen wir wohl etwas Aufklärung betreiben. Heute kann man fast überall mit Euro bezahlen und unsicher ist es auch nicht.

Kirchturm in Taus

Marktplatz Domazlice-Taus mit Kirchturm

In Taus kaufen wir auch immer wieder alte Haushaltswaren ein, die es so in Deutschland nicht mehr gibt. Hier weckt man noch ein und arbeitet im Wald. Das merkt man auch am Angebot von Haushaltswaren und Geschäften. Die Stadt ist durch das ländlichen Umland geprägt und das ist nicht von Nachteil.

Wer im Grenzgebiet zu Tschechien unterwegs ist, der sollte sich nicht nur auf die ersten 1-2 Kilometer hinter der Grenze konzentrieren. Dort gibt es zwar günstige Zigaretten,  Alkohol,  Benzin und mancherlei anderen Schnickschnack. Aber unser Nachbarland hat noch mehr zu bieten. Fahren Sie einfach mal landeinwärts und entdecken Sie es selbst – Westböhmen und den Böhmerwald.

Wenn wir nach Domazlice (deutsch Taus) kommen fühle ich mich immer an die alten tschechischen Märchen erinnert.

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.