Einödhöfe bei Lam

Gestern, Sonntag, trübes Wetter, kurz vor Weihnachten, alle hängen in den Seilen nach den anstrengenden Weihnachtsgeschenkekaufwahnsinn, keiner will raus und was machen, ……trotzdem packten wir uns ins Auto und fuhren aufs Geratewohl los in Richtung kleine Schneefleckchen, sprich Richtung Kammlagen Bayerischer Wald. Zuerst sind wir reichlich unmotiviert in Lohberghütte, dann in Lohberg rumgegurkt, nichts hat offen oder sieht jedenfalls so aus, als ob….eigentlich wollten wir schon weiter „nach unten“ fahren, aber, kurz bevor sich der Vorfeiertagsfrust völlig Bahn brechen konnte, beschlossen wir den Einödhof „Waldeck“ bei Lam, also genau in der anderen Richtung, zu besuchen.

Winterwanderweg Einödhöfe

Hier kann man dem Fußweg zum Einödhof folgen

Im Sommer saßen wir schon einmal auf der Terrasse und da hats uns auf jeden Fall super gut gefallen. An der großen Kreuzung Richtung Bad Kötzting gehts links durch Lissen auf kleinen, gewundenen Strässchen hinauf zum Einödhof Frisch,  dem „Waldeck“. Alles ist ausgeschildert. Man kann auch zu Fuss hochgehen, es sind ca. 2-3km, gefühlt eher mehr. Aber das war uns doch zuviel Aktivität an diesem Nebeltag, außerdem wars auch schon kurz vor 15Uhr und damit etwas zu spät, um vor dem Dunkelwerden wieder runterzukommen. Oben angekommen, stellten wir schon mal erleichtert fest, dass offen ist und …..ziemlich voll.

Waldeck-Einödhof

Der Waldeck-Hof, ca. 3 km von Lam-Lissen entfernt

Doch wir haben uns noch an einen großen Tisch dazugesetzt und Kaffee und Kuchen bestellt. Der Einödhof ist ebenso wie zwei weitere Höfe in der Gegend ein Waldbauernhof, riesig groß und auch schon über 100 Jährchen alt. Bisher kennen wir erst den Hof der Familie Frisch, aber wir werden auf jeden Fall im nächsten Jahr auch die anderen Höfe erwandern.

Das „Waldeck“ ist keine Gastwirtschaft im eigentlichen Sinn, sondern eher eine Einkehr, Öffnungszeiten sind nur am Wochenende( Fr-So) von 11.30-18 Uhr. In der großen  Stube mit Gewölbe haben etwa 60Menschen Platz, im Sommer kommen noch Terrassenplätze hinzu. Man sitzt beim Essen an drei, vier großen Tischen „beinand“, dazu kommen noch ein paar kleine Tische. Es geht also recht gemütlich und gesellig zu.

Gemütliche Bauernstube

Die Bauernstube im Waldeck-Hof

 

Wer nicht mit vielen Leuten am Tisch sitzen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch eher im Frühjahr oder Sommer, wenn man draußen sitzen kann.  Dann gibts übrigens auch selbstgebackenes Brot zu kaufen. Zu essen gibts Hausgemachtes, das gilt für die Brotzeiten und Kuchen ebenso wie fürs Mittagessen. Hier trifft man auch immer auf viele Einheimische, das soll ja ein gutes Zeichen sein…

Suppen-Terrinen im Regal

Gesammelte Suppenterrinen in der Bauernstube

Für Ausflüger und solche, die das gute Essen ablaufen möchten, verläuft hier der Winterwanderweg, der Woidbauernweg und man kann von hier aus zum Schwarzeck und Waldwiesenmarterl(und damit zum großen und kleinen Arber) hochwandern.

Das Waldeck ist ein schönes Ausflugsziele das man mit dem Auto und zu Fuß erreichen kann. Von Lam aus ist man in etwa 10 Minuten durch den Wald hinauf gefahren. Einfach mal schön zum Kaffee und eine schöne Aussicht geniessen. Können wir euch nur empfehlen.

Zu Fuß kann man die Einödhöfe von Lam (Ortsteil Lissen) aus auch im Winter in etwa anderthalb Stunden zu Fuß erreichen.

Wir nehmen uns die Einödhöfe im Sommer zu Fuß nochmal vor und werden euch dann berichten. Wart ihr schon mal in den Einödhöfen?

Adresse: Hinterwaldeck 1,  in 93462 Lam, Tel. 09943-376938

 

 

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.