Elche im Nationalpark Bayerischer Wald

Tierfreigelände in Neuschönau am Nationalpark

Elche im Gehege

Elche gibt es im Gehege und in freier Wldbahn im Bayerischen Wald ( Rentier im Tierpark Lohberg)

Zum zweiten Mal in ebenso vielen Jahren machten wir einen Ausflug ins Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald. Beim ersten Besuch herrschte große Hitze, die der Wald zwar gut dämmte, aber die Tiere verhielten sich eher wie wir selbst und suchten sich schattige, kühle Plätze. Immerhin einige schläfrige Wölfe und Uhus haben wir gesehen. Diesmal waren wir kurz nach den Eisheiligen im Mai und es war noch etwas kühl. Also hatten wir die Hoffnung, einige der Waldbewohner direkt zu sehen. Natürlich ich das Freigehege eben ein Gehege, aber man kann mit Glück eben die Tiere sehen.  Angereist sind wir von Mauth/Finsterau kommend, der häufigste Weg dürfte aber der über Grafenau sein. Gleich hinter dem Ort Neuschönau, direkt gegenüber dem Baumwipfelpfad, befindet sich der zentrale Informationsplatz des Nationalpark Bayerischer Wald. Dort oder auf der anderen Strassenseite beim Hans-Eisenmann-Haus kann man problemlos parken. Hier befindet sich auch noch ein kleiner Imbiss und Toiletten.

Im Freigelände selbst gibt  es ebenfalls Toiletten, der Örtlichkeit angepasst halt. Bei der Rückkehr aus dem Gelände kann man aber auch noch im Hans-Eisenmann-Haus essen und relaxen. Das Tierfreigelände selbst  ist ein groß angelegtes Waldstück mit verschiedene Gehegen für die im Nationalpark vorkommenden Tierarten. Dies ist eine Möglichkeit, die in freier Wildbahn sehr scheuen Tiere, zu beobachten.  Man darf aber keinen Tierzoo erwarten. Die Tiere haben hier Rückzugsmöglichkeiten und man braucht auf jeden Fall etwas Geduld und Glück um die Tiere beobachten zu können. Dafür kann man dann aber Wisente, Luchs, Braunbär, Elch und auch Wölfe sehen, ebenso, wie schon erwähnt, meinen Freund, den Uhu oder die witzigen Fischotter. Das gesamte Gelände ist als großer Rundgang, der je nach Tempo zwischen zwei und vier Stunden dauern kann. Wer also mit Kindern unterwegs ist, Proviant einpacken. Der Großteil der Wege ist mit Kinderwägen befahrbar, allerdings gehts manchmal gut bergauf. Eintritt ist auf dem gesamten Tierfreigelände frei. Im Waldghege ist rauchen verboten und ebenso das Mitnehmen von Fundstücken. Hunde dürfen nicht frei laufen gelassen werden, wer möchte kann seinen Vierbeiner auch abgeben, außerdem dürfen die Wildtiere nicht gefüttert werden!

Luchs beim Fressen

Ein Luchs im Tierfreigelände

Die im Gelände ansässigen Elche haben vor Kurzem den so seltenen Nachwuchs bekommen zwei kleine Elche können bestaunt werden. Was die wenigsten wissen, Elche werden auch immer wieder in freier Wildbahn gesehen. Meist sind es noch einzelne Jungbullen. Diese stammen von den Wildbeständen aus dem nahen Moldaustausee-Waldbereich. Dort sind die Elche bereits heimisch.

Neben dem Elch sind aber auch die Luchse bereits seit einigen Jahren in den Wäldern in Ostbayern heimisch. Wenn auch mit viele Mühen gehegt und leider auch einigen Rückschlägen. So werden immer wieder von Menschen vergiftete Tiere gefunden, was anscheinend aus  Bosheit oder Wut geschieht, denn die Tiere sind keine Gefahr für Menschen. Bei unserem letzten Besuch hatten wir großes Glück und konnten einen Luchs direkt vor uns fressen sehen, allerdings immer auf der Hut.

Mein Lieblingstier im Tierfreigelände ist eindeutig und immer wieder der Wolf und…natürlich….der Uhu. Der scheint mich mittlerweile schon zu kennen, denn jedes Mal, wenn ich ihn anschaue, dreht er sich völlig desinteressiert weg und ich sehe nur noch sein eindrucksvolles Rückengefieder.

Ein Besuch im Tierfreigelände ist auf jeden Fall immer wieder anders und interessant.

Haselhuhn

Ein Haselhuhn im Tierfreigelände gesehen

Geschichten rund um den Nationalpark Bayerischer Wald ( bei Amazon ansehen)

2 Kommentare zu Elche im Nationalpark Bayerischer Wald

  1. Bild 1 zeigt ein Rentier im Bayerwald-Tierpark Lohberg.
    Also weder im Tierfreigelände des Nationalparks aufgenommen (dort gibt es nämlich keine Rentiere), vor allem jedoch handelt es sich dabei garantiert nicht um einen Elch.

  2. Wanderer sagt:

    Hallo Herr Emberger, da haben Sie Recht. Das Foto ist ein Symbolfoto und wurde im Tierpark Lohberg aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.