Räuber Heigl Linde in Gotzendorf

Zwischen Bad Kötzting und Hohenwarth im Ort Gotzendorf steht sie. Die Rede ist heute von der Räuber Heigl
Linde. Der Baum ist ca. 350 Jahre alt und in der Mitte geteilt. Der Sage nach hat sich in diesem Spalt der Räuber Heigl ( Michael Heigl 1816-1857) mehrmals vor der Staatsmacht verstecken müssen. Solche interessanten Orte finden wir spannend und möchte  euch deshalb diese heute vorstellen.

Räuber Heigl Linde

Die Räuber Heigl Linde in Gotzendorf nahe Bad Kötzting

Das man im Bayerischen Wald die Bäume vor lauter Wald nicht sieht, trifft auf die Räuber Heigl Linde sicher zu. Sie ist eher unbekannt und nicht so populär wie die wesentlich ältere Wolframslinde. Aber die Geschichte um den Räuber Heigl läßt sie auf alle Fälle interessent wirken.

Der Stamm fasst nach einer Messung von Rainer Lippelt ( Quelle: www.monumentaltrees.com,  aus dem Jahre 2013 in einem Meter Höhe einen Umfang von 7,45 Meter. Gegenüber den anderem Messung aus den Vorjahren stellt man ein Wachstum von ca. 3 cm pro Jahr fest. Das ist sicher ein gutes Zeichen dafür das der Baum noch “ lebt“.

Vollansicht Räuber Heigl Linde

Eisenbänder verhindern das auseinander brechen der 350 Jahre alten Linde in Gotzendorf

Wer auf den Spuren des berühmt berüchtigten Räubers aus dem Bayerwald wandeln möchte, darf sich diesen Baum nicht entgehen lassen. Zumal er ja in der Nähe des Geburtsortes (Beckendorf) von Michael Beckendorf zu finden ist.

Die Linde kann man sehr bequem per Auto besuchen und fast direkt daneben parken.  Von Bad Kötzting aus fahrend in Richtung Hohenwarth auf der Staatsstraße 2138 biegt man im Ort Gotzendorf von der Kötztingerstraße in die Dorfstraße ab. Nach ca. 200 Metern steht man dann direkt vor der Heigl-Linde.

 

Achtung: Diese Bäume sind Baumdenkmale und stehen unter Naturschutz. Bitte nicht betreten oder als Spielplatz nutzen. Die Bäume und insbesondere das Wurzelwerk sind sehr empfindlich.

 

In diesem Zusammenhang ist auch die Räuber Heigl Höhle interessant, die am Kaitersberg zu finden.

Eine viel ältere Linde ist die Wolframslinde in Ried  bei Bad Kötzting, die auf ein Alter von über 800 Jahren geschätzt wird. Manche gehen sogar von 1000 Jahren aus.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.