Riebler

Altes Kartoffelgericht aus der Oberpfalz

Kartoffelgericht Riebler

Kartoffelgericht, Riebler, in der Mitte mit Sauerkraut und einer Wurst

Der Riebler ist genauer gesagt eine Kartoffelbeilage. Früher wurde der Riebler mit Rübenkraut gegessen, Fleisch war ja nur am Sonntag auf dem Tisch. Der Riebler wird aus gekochten Kartoffeln ( am Vortag gekocht) Salz und etwas Mehl hergestellt. Die gekochten Kartoffel müssen durch eine Reibe gehobelt werden. Gerade so gross, dass es kleine, runde Stückchen werden. Die geriebenen Kartoffeln werden mit etwas Mehl umgerührt und mit Salz abgeschmeckt. Die Kartoffelmasse wird dann in einer beschichteten Pfanne angebraten.

Zum Riebler passt heute Kassler oder anderes gekochtes Fleisch ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.