Ungewöhnliche Kirche in Ludwigsthal

Die Herz Jesu Kirche in Ludwigsthal im Bayerischen Wald

Schöne Kirchen ziehen die Menschen immer wieder magisch an, oft auch gerade diejenigen, die nicht religiös sind. Es liegt manchmal an der Größe eines Gebäudes oder eventuell auch an der reichhaltigen Inneneinrichtung, und so ist es auch in dieser ganz außergewöhnlichen Kirche im Bayerwald, der Herz Jesu Kirche in Ludwigsthal(Lindberg) in der Nähe zur Stadt Zwiesel. Die Kirche liegt direkt an der B11 auf der Strecke von Zwiesel nach Bayerisch Eisenstein.

Herz Jesu Kirche Lindwerg

Der Eingang zur Herz Jesu Kirche in Ludwigsthal(Lindberg)

Durch den Tipp eines Freundes sind wir erst auf die, auf seine Art. wohl einzigartige Kirche in Deutschland, aufmerksam geworden. Danke schön an Christian dafür.

Die Kirche wurde 1893 bis 1894 im neoromanischen Stil erbaut. Neoromanisch bedeutet, dass man sie im Baustil derRomanik nachgebaut hat. Architekt war Johann Baptist Schott aus München. Dieser beauftragte für die Innenausmalungen den Münchner Franz Hofstätter. Der Münchner Maler wurde dabei auch noch von anderen Künstlern unterstützt. Dies waren u.a. Eugen Hasenfratz und Franz Kruis. Hofstätter entwickelt bei seiner Malerei nach und nach einen eigenen Stil, den man wohl  als dem Jugendstil nahe bezeichnen kann.

Wer die Kirche in Ludwigsthal betritt wird im ersten Moment noch vom Dämmerlicht begrüßt. Erst allmählich gewöhnen sich die Augen an die Lichtverhältnisse ohne elektrische Beleuchtung. Dann aber erkennt man die Wände und Decken, die über und über bemalt sind. Die neoromanische-neobyzantische Bilderwelt wurde in über sechsjähriger Arbeit (1895-1901) vollendet und beeindruckt noch heute die  Besucher und Gruppen, die nach Ludwigsthal kommen. Man hat fast das Gefühl, hier konnte einer einfach nicht mehr mit dem Malen aufhören. Mit solch umfangreichen Bildergeschichten konnte man auch Analphabethen die Heilige Schrift und deren Zusammenhänge näher bringen. Deshalb verwendete und verwendet  man auch heute noch in Kirchen oder anderen repräsentativen Gebäuden u.a. diese Bildersprache.

Nach der Fertigstellung der Kirche gab es jedoch noch einigen Ärger mit dem zuständigen Bistum. Die Geistlichen in Passau hatten sich das Ganze wohl nicht so vorgestellt.

Bemalte Kirchen

Innenraum der Herz Jesu Kirche in Thersienthal

 

Zur Zeit wir die Kirche restauriert, besser gesagt werden die Bemalungen konserviert, und ausgebessert. Die Kosten werden auf etwa 3 Millionen Euro geschätzt. Den Großteil der Kosten übernimmt die Diözese Passau.

Die Bilder sind mit einer Kalkmischung mit Farbpigmeneten(Seccotechnik) gemalt, die jetzt beim drüber streichen mit der Hand abfärben. Diese umfangreiche Bilderwelt zu erhalten ist eine schwierige Aufgabe für die Kirchenmaler.

Zusätzlich zu den Malerarbeiten wird auch die Beleuchtung angegangen.  Man versucht so wenig wie möglich die Innenwände mit Kabelleitungen zu zerstören. Zum Teil leitet man die Elektroleitungen über die Außenfassade. So möchte man ereichen, dass die Bilder künftig gut zur Geltung kommen können. Aber auch hier ist es ein Spagat zwischen Erhalt auf der einen Seite und Sichtbarkeit für Besucher auf der anderen Seite.

Innenansicht bei Dämmerlicht fotografiert

Innenansicht bei Dämmerlicht fotografiert

Eine weitere schöne Kirche im Bayerischen Wald ist die Wallfahrtskirche Weissenregen bei Bad Kötzting.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.