Streicherröhren

Heute haben wir ein Kleinod im Landkreis Cham, am äußersten Zipfel des Oberen Bayerischen Waldes, entdeckt. Von Regensburg herkommend auf der B85 legten wir kurz vor der Kreisstadt Cham, bei der Ausfahrt Untertraubenbach, eine kleine Pause ein und entdeckten dabei etliche Schilder, die auf eine Sehenswürdigkeit Streicherröhren hinweisen.

Wallfahrtskapelle Streicherröhren

Die Wallfahrtskapelle Streicherröhren zwischen Cham und Roding

Was ist das für ein seltsamer Name haben wir uns gedacht und sind dem kleinen Sträßchen mit der Beschilderung gefolgt. Dieses endete direkt an einer Anhöhe im Wald, in dessen Mitte sich ein kleines Steinkirchlein befindet. Mit Moos bewachsen und von völliger Stille umgeben, erschien uns tatsächlich ein mystischer Ort.

Kreuzweg Streicherröhren

Auf dem Weg zur Kapelle entlang des Kreuzweges

Selbst heute im Dezember mit Nebelschwaden und trotz diesiger Witterung hatten wir einen weiten Ausblick hin bis zum Arber. Wie wir später auf Nachfrage erfahren haben, ist dies ein Wallfahrtsort, einer der meistbesuchtesten im Bereich Niederbayern/Oberpfalz ausserdem.

Heilbrunnen Streicherröhren

Blick hoch zur Kapelle mit Anlage und Brunnen

Er geht zurück auf ein Wunder an einer blinden Frau, die im Jahr 1661 von ihrer Blindheit geheilt wurde. Es ist auch ein Ort für einen kleinen Spaziergang oder Ausflüge, wie die vom Steinkirchlein weggehenden Wege zeigten.

Innenraum Streicherröhren

Der Innenraum der Wallfahrtskapelle

Auf dem Heimweg haben wir noch die wirklich ganz spezielle Brauerei Hofmark in Loifling besucht. Neben allerlei Bieren und Bierspezialitäten aus der Hausbrauerei, kann man hier auch Bierspezialitäten aus Schottland kaufen, was wir natürlich genutzt und ausprobiert haben. Einfach klingeln an der Brauerei zwischen 7 und 17h und nachfragen.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.